NaSim25 - Notarzt Simulation

NASIM25.BAYERN
25 EINSÄTZE FÜR DIE ZUSATZ-WEITERBILDUNG NOTFALLMEDIZIN IM SIMULATIONS-TEAMTRAINING ERWERBEN!


Zur Erlangung der Zusatzbezeichnung „Notfallmedizin“ müssen 50 Einsätze auf arztbesetzten Rettungsmitteln nachgewiesen werden, die unter Anleitung eines/einer verantwortlichen Notarztes/ Notärztin erfolgen. In der Praxis stellt sich oft neben der Problematik der Einsatzfrequenz oftmals das Fehlen eines umfassenden und geeigneten Einsatzspektrums.
Sehr kritische Notfallsituationen finden nur selten statt, und nicht immer kann der/die angehende Notärztin/Notarzt dabei umfassend selbst tätig werden. Mit unserem Kursangebot NA-SIM-25 absolvieren Sie die Hälfte der geforderten Einsätze im Rahmen eines dreitägigen Simulationstraining. Praxisnähe, ein breites Einsatzspektrum mit besonderem Schwerpunkt auf schwierigen Einsätzen und ein hoher Lerneffekt im sicheren Umfeld, abgerundet durch mediengestützte Auswertung sind garantiert.
Die Bayerische Landesärztekammer erkennt die Simulation von 25 Pflichteinsätzen an. Darüber hinaus sind die Kurse bei der Landesärztekammer zur Zertifizierung (Fortbildungspunkte) angemeldet.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Für die Teilnahme am Kurs im Zuständigkeitsbereich der Bayerischen Landesärztekammer sind erforderlich:
- 80-stündiger Kurs für die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
- Vorteilhaft wäre (aber nicht Voraussetzung) es, wenn Sie bereits einige Notarzteinsätze unter Begleitung eines/einer erfahrenen Notarztes/Notärztin absolviert haben. Sie können diesen Kurs aber auch als Vorbereitung auf die weiteren 25 realen Einsätze absolvieren
- Selbstverständlich ist die Teilnahme auch für erfahrene Notärztinnen und Notärzte im Rahmen der jährlichen Fortbildungspflicht sinnvoll und zu empfehlen.


WAS ERWARTET SIE?

- 25 Szenarien aus allen notfallmedizinisch relevanten Bereichen in einem realitätsnahen Umfeld
- Simulation von komplexen Notfallszenarien und kritischen Notfallsituationen basierend auf neuesten Erkenntnissen und Leitlininen
- Kleingruppenausbildung im Verhältnis sechs Teilnehmer zu zwei Trainern
- Steuerung und Debriefing durch erfahrene Notfallmediziner und Simulationstrainer
- Einsatz moderner Simulatoren und Medizintechnik
- Video- und audiogestütze Nachbesprechung nach Prinzipien des Team Ressource Management
- Multimedial ausgestattete Simulationsräume
- Fortbildungspunkte


Bitte bewerten
(37 Stimmen)